Zur Lage der Nation

Also. Das Institut. Genau. Macht im Moment in erster Linie Filme und Theater. Script schreiben. Regie führen. So Sachen halt. Wenn es das aber grad nicht macht, dann macht es, in zweiter Linie quasi, auch Workshops. Und Schreibschulung. Heckt irre Projekte aus. Und macht die dann irgendwie auch. Ja. Hm.
Find nur ich das jetzt grad etwas wirr? Egal. Wer braucht schon einen Einleitungstext.

Text

96,34 Prozent aller Texte sind schlecht formuliert. Und haben den Unterhaltungswert einer toten Ente. Das ist aber auch gar nicht weiter schlimm. Ausser man möchte, dass sie gelesen werden. Nun, die gute Nachricht ist: Für tolle Texte braucht man kein Talent. Sondern nur die richtige Technik. Die schlechte Nachricht ist: Das „nur“ im vorletzten Satz war gelogen.

Ui, da will ich weiterlesen.

Hobblaschorsch

Diese Website ist grad mega am umgebaut werden. Sorry gell.

Learn More

Zur Lage der Nation

Zur Lage der Nation

10. September 2014

Jaja. Es brummt. Das Institut. Danke der Nachfrage. Sehr fest sogar. Nur macht der König und Alleinherrscher der Firma mit Hund (in Klammern) im Moment vor allem Filme und dadurch weniger anderes. Aber schon auch anderes. Aber halt mehr Filme. So.

Filmabend im Becken

Filmabend im Becken

1. Oktober 2013

Auf den Startblock, Fertig, Peng. Zur Eröffnungswoche des neuen Luzerner Kulturtempels Neubad hat das Institut beigesteuert: einen Abend voller kurzer Filme. Die entweder extrem viel oder gar nichts oder ein ganz klein wenig etwas mit einem Schwimmbad zu tun hatten.

Auf dem Karussel tröten

Auf dem Karussel tröten

1. Oktober 2013

Für alle, die glaubten, wir hätten mit dem Pedalo-Konzert oder dem schwimmenden Orchester den Gipfel der Absurdität erreicht: Eat this!

Ferienfotos lügen

Ferienfotos lügen

13. Februar 2013

Eigene Ferienfotos kommentieren kann jeder. Darum lässt Michael Elsener seine Gäste jeweils Schnappschüsse erklären, die sie nie zuvor gesehen haben. Das Ganze nennen wir dann Ferienfoto-Karaoke. Gelogen haben diesmal im ausverkauften Casinotheater Winterthur und im Theater Casino Zug: Viktor Giacobbo, Susanne Kunz, Seven, Anic Lautenschlager und Röbi Koller.

EPA löschen?

EPA löschen?

12. Februar 2013

Es war so eine Art Zuger Kunst-Expo. Nannte sich „Lost in Tugium“. Und trug den Untertitel „Ein Kunstparcours zur Erregung öffentlicher Freude“. Und weil die Macher fanden, das Institut könne genau das, gibts jetzt ein iPhone-App, in dem man scheussliche Gebäude aus der Stadt löschen kann.

Ein Orchester geht Baden

Ein Orchester geht Baden

30. September 2012

Zur Erinnerung: Letztes Jahr haben wir die Lucerne Festival Strings auf Pedalos gepackt. Und sie dann aufm Zugersee ein Konzert geben lassen. Und weil das so wahnsinnig gut ankam, haben wir ihnen diesmal sogar ein Floss gebaut. Und ihnen dann fürs Rausschwimmen mit Instrumenten und Konzertkleidern sogar noch Schwimmsäcke zur Verfügung gestellt.

Das läuft auf Instagram